Welches sind die risikofreien Anlagen?

Veröffentlicht am : 08 September 20213 minimale Lesezeit

Jeder macht sich Sorgen um seine Zukunft. Um ihr Vermögen aufzubauen und zu schützen, zögern manche Menschen nicht, in verschiedene Finanzinstitute zu investieren. Bevor man jedoch investiert, muss man prüfen, ob die Investition zuverlässig und rentabel ist, denn es gibt Investitionen, die Risiken bergen und sicher sind. Zu den risikofreien Anlagen gehören das Sparbuch A, Lebensversicherungen in Euro-Fonds, der PEL (Plan Epargne Logement), Immobilien und Gold.

Das Sparbuch A

Unter den zahlreichen Bankanlagen ist das Sparbuch A eine risikofreie Anlage. Es handelt sich um ein zinsbringendes Sparkonto, dessen Mittel jederzeit verfügbar sind. Das Konto ist kostenlos und die gezahlten Zinsen sind von der Einkommensteuer und den Sozialversicherungsbeiträgen befreit. Die Zinssätze werden zweimal im Jahr festgelegt. Alle Bankinstitute können das Sparbuch A ausstellen. Es handelt sich um eine Art Eigentumskapital mit begrenzter, aber garantierter Verzinsung und vor allem mit der Verfügbarkeit Ihrer Mittel. Das sind die Verpflichtungen von Frankreichs Lieblingsinvestition. Das Sparbuch A ist durch das staatliche System gedeckt und es besteht kein Verlustrisiko. Außerdem können Sie von einer bevorzugten Besteuerung profitieren, da die Gewinne von der Einkommensteuer befreit sind. Jeder kann ein Sparbuch A besitzen. Es kann nicht mehr als ein Sparbuch A geben.

Lebensversicherung in Euro-Fonds

Die Lebensversicherung in Euro-Fonds ist eine finanzielle Unterstützung, in die der Versicherte sein Kapital investiert. Die Euro-Fonds-Lebensversicherung ist bei französischen Einlegern sehr beliebt, da sie eine garantierte Kapitalunterstützung darstellt. Im Gegenzug hat es einen großen Vorteil: Die Zinsen werden dem garantierten Kapital hinzugefügt. Es gibt zwei Haupttypen von Euro-Fonds:

Klassische Euro-Fonds: Sie verwenden eine sehr sichere Methode und investieren hauptsächlich in obligatorische

hauptsächlich in obligatorische Vermögenswerte. Letztere bieten aufgrund ihrer Stabilität ein festes Einkommen.
Opportunistische Euro-Fonds: Sie enthalten weniger Anleihen und sind im Allgemeinen stärker diversifiziert: Immobilien, Aktien, strukturierte Produkte usw. Durch die Diversifizierung ihrer Anlagen versuchen opportunistische Euro-Fonds, ihre Rendite zu steigern. Sie sind jedoch volatiler und unterliegen häufig Anlagebeschränkungen.
Der Plan d’Epargne Logement oder PEL
Der Plan d’Epargne Logement (PEL) ist im Grunde ein Sparkonto, das reguliert wird. Es kann Ihnen helfen, Ersparnisse für den Kauf einer Immobilie oder für eine Arbeit anzusammeln, ohne eine PEL zu eröffnen. Auch wenn Sie minderjährig sind, können Sie einen Plan eröffnen. Es ist jedoch untersagt, mehrere PEL gleichzeitig zu besitzen. Um ein PEL zu eröffnen, müssen Sie lediglich einen schriftlichen Vertrag mit einer Bank unterzeichnen und den erforderlichen Mindestbetrag einzahlen. Die Mindestdauer des PEL beträgt 4 Jahre. Sie können sich vor Ablauf von 4 Jahren zurückziehen, aber dann können Sie die Vorteile des PEL nicht in vollem Umfang nutzen.

Plan du site