Punze des Juweliersmeisters: Welche Vorschriften gibt es?

Veröffentlicht am : 08 September 20213 minimale Lesezeit

Schmuckherstellung ist eine Kunst. Sie sollten wissen, dass Sie dies natürlich zu einer Haupteinnahmequelle machen können und dass es viele Möglichkeiten in diesem Zusammenhang gibt. Es gibt verschiedene Abschlüsse, die Sie in verschiedenen Bereichen im Zusammenhang mit Schmuck qualifizieren können. Sie können natürlich auch einen Master-Abschluss in diesem Bereich haben und standardmäßig in einem professionellen Umfeld arbeiten. Allerdings muss der Handwerker ganz wichtige Kriterien erfüllen, wie z.B. eine schöne Phantasie, Kreativität und viel künstlerischen Sinn haben.

Einige Punkte zur Übernahme

Um sich in der Schmuckherstellung voll entfalten zu können, müssen Sie über ein beherrschtes Repertoire verfügen. Wenn Ihr Hauptziel darin besteht, Ihre Produkte zu vermarkten, müssen Sie sich ebenfalls in das Handelsregister eintragen lassen. Dazu müssen Sie bei der allgemeinen Dienststelle des Finanzamts eine Zustellungserklärung abgeben, die sicherstellt, dass Sie legal tätig sind. Außerdem müssen Sie zur Bürgschaftsstelle gehen, um einen Bürgschaftsstempel und anschließend einen Hauptstempel zu erhalten. Jedes Jahr müssen Sie Ihr Garantiekennzeichen aktualisieren.

Eine Tätigkeit gemäß den Normen und Vorschriften

Der Verkauf von Edelmetallen oder Schmuck unterliegt recht strengen Regeln. Wenn Sie ein Schmuckstück mit einem Gewicht von mehr als 3 g bis 30 g in Silber verkaufen, muss es eine Punze des Herstellers und eine Garantiepunze haben. Wenn Sie mit dem Marketing beginnen wollen, müssen Sie sich unbedingt in diesem Bereich professionalisieren. Jeder Gewerbetreibende ist streng verpflichtet, die von Ihnen gekauften Edelmetalle zu garantieren und insbesondere deren Herkunft nachzuweisen. Sie werden auch eine Existenzerklärung abgeben müssen, weil Sie im Besitz von sehr wertvollen Materialien wie Gold oder Silber sind.

Erlangung der verschiedenen Punzierungen

Es gibt mehrere wichtige Punzen für diesen Handel: die Herstellerpunze, die Garantiepunze und die Titelpunze. Diese Gütesiegel sind wichtig, um rechtmäßig nach den Normen und Vorschriften arbeiten zu können. Sie können bestraft werden, wenn Sie diese Stempel nicht haben. Sobald Sie Ihre berufliche Tätigkeit aufnehmen, werden Sie sich mit diesen Punkten auseinandersetzen müssen. Der Besitz von wertvollen Materialien unterliegt vor allem in Frankreich strengen Regeln. Sie müssen auch ein Polizeibuch, eine Jahreserklärung, die Steuer auf den Verkauf von Edelmetallen, die HBJOAT-Steuer… haben.

Plan du site